Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: +49 (0) 355 38377808

Propaganda

A Secret Wish

1985, ZTT Records

← Musik
80er-Nuggets 08.01.2024

Das Debütalbum der Düsseldorfer Band Propaganda schlug bereits vor und lange nach seiner Veröffentlichung hohe Wellen. Der Rummel um A Secret Wish hatte viele Gründe – dabei kam die musikalische Klasse dieser Veröffentlichung eindeutig zu kurz.

Kurz nachdem Ralf Dörper (Keyboards) „Die Krupps“ verließ, gründete er im Jahr 1982, zusammen mit dem inzwischen verstorbenen Andreas Thein und Susanne Freytag, die Formation „Propaganda“. Das Trio hatte bereits zwei Tracks im Kasten, die als EP auf dem englischen Label Operation Twilight veröffentlicht werden sollten, als Starproduzent Trevor Horn und Paul Morley von ZTT Records auf die Demoversion „Dr. Mabuse“ aufmerksam wurden. Dörper legte die ursprünglich geplante Veröffentlichung auf Eis und holte Michael Mertens und Claudia Brücken mit ins Boot. Die von Trevor Horn produzierte Single „Dr. Mabuse“ entwickelte sich in Europa zu einem echten Achtungserfolg, worauf die Band ihren Wohnsitz nach Großbritannien verlegte – ein Schritt, den Andreas Thein nicht mitgehen wollte: Er verließ die Band. Da Trevor Horn in die Arbeit mit seinem Hauptprojekt Frankie Goes To Hollywood eingespannt war, machte sich das verbliebene Quartett ohne ihn, jedoch unter der Regie von Stephen Lipson, an die Arbeit zum ersten Longplayer. Dabei komponierten und texteten der beim Düsseldorfer Symphonieorchester klassisch ausgebildete Michael Mertens und Ralf Dörper fortan gemeinsam neue Songs. Claudia Brücken, die in der Zwischenzeit Labelchef Paul Morley heiratete und Susanne Freytag steuerten zusätzliche Musik bei. A Secret Wish wurde unter dem Einsatz erheblicher Geldmittel und modernster Studiotechnik produziert. Dabei konnten hochkarätige Session-Musiker, wie Stewart Copeland (The Police), Glenn Gregory (Heaven 17), David Sylvina (Japan) und Stewe Howe (Yes) für Gastbeiträge gewonnen werden. Auch Trevor Horn involvierte sich in die Aufnahmen zu A Secret Wish, Als Vorbote zum Album, das schließlich im Juli 1985 veröffentlicht wurde, wurde „Duel“, nach dem Release „P-Machinery“ als Single ausgekoppelt. Der kommerzielle Erfolg stellte sich ein, blieb aber etwas hinter den Erwartungen zurück, sodass sich ZTT auf die wesentlich verkaufsstärkeren Frankie Goes To Hollywood konzentrierte. Daran änderte auch, die dem Album nachfolgende Welttournee von Propaganda, für die die Simple-Minds-Bandmitglieder Derek Forbes (Bass) und Brian McGee (Drums) als Begleitmusiker gewonnen werden konnten, nichts. Zudem empfand die Band den mit ZTT geschlossen Plattenvertrag als unfair. Die daraus resultierenden Spannungen führten zu einem drei Jahre währenden Rechtstreit zwischen band und Label, der schließlich mit dem Zerfall von Propaganda endete. A Secret Wish, ein Konzeptalbum, das musikalisch zwischen kompositorischem Größenwahn, hemmungsloser Synthesizer-Verspieltheit, Art-Pop und Film-Noir-Klangkino pendelt, wurde im Jahr 2010 wiederveröffentlicht und konnte sich europaweit in den offiziellen Verkaufscharts platzieren – ein Beleg für diese zeitlose Meisterwerk, das in keiner gut sortierten Plattensammlung fehlen darf.

Track Listing

Side A:

  1. Dream Within A Dream
  2. The Murder Of Love
  3. Jewel
  4. Duel

Side B:

  1. P-Machinery
  2. Sorry For Laughing
  3. Dr. Mabuse
  4. The Chase
  5. The Last Word / Strength To Dream